Neugeboren

Was gibt es schöneres als eine leere Datenbank und ein frisch installiertes CMS?

Natürlich einiges, aber man sollte den Sachverhalt als Metapher verstehen. Weil meine letzte Installation von WordPress (schönes CMS übrigens) laut Datum von 2009 war und auch der letzte Beitrag noch aus Schulzeiten stammte, müsste ich mich eigentlich genieren. Aber wie es im Leben so ist, sollte man manchmal die Dinge, die gewesen sind auch einfach sein lassen und einen Neustart wagen. Keine Reue, dass man so lange nichts weitergebracht hat, sondern ein freudiger Blick in die Zukunft und die Hoffnung, dass dieses Mal vielleicht doch der eine oder andere interessante Text entsteht.

Also Datenbank gelöscht, WordPress in der aktuellen Version installiert und frisch ans Gedanken zu Grabe tragen!

Lukas

Über Lukas

Ich bette meine Gedanken zur Ruhe, sobald ich sie nicht mehr brauche. Aber auch wenn man Dinge nicht mehr braucht, ist es ganz hilfreich, wenn man sie archivieren und irgendwann wiederherstellen kann.
Dieser Beitrag wurde unter Administratives veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Neugeboren

  1. Servus Luke,
    ich würde mich freuen einige Deiner Gedanken die Du so hinterläßt zu lesen und ggfs. auch meinen Senf dazuzudrücken – scharf, süß – wie auch immer.
    Themen gibt es ja genug über die es sich lohnt den eine oder anderen Gedanken zu fassen.

    LG, Dad

Kommentare sind geschlossen.